header

Der Krippenbau der Mittleren Kindergartenkinder ist schon in vollem Gange ...

Ende September haben die Kinder die Krippenbauteile in der Krippenbauwerkstatt abgeholt; nun schleifen sie fleißig die Holzteile ab, brechen die Kanten und bei einigen Kindern werden die Bauteile bereits bunt bemalt. Wir lassen uns überraschen, wie unterschiedlich und schön die Krippen in diesem Jahr aussehen werden.

Eines steht jetzt schon fest, die Kinder werden mächtig stolz sein auf IHRE Krippe, die sie so liebvoll bunt anmalen und verzieren werden ... zu sehen gibt es die tollen bunten Krippen wie in jedem Jahr beim "Advent im fränkischen Dörfchen" am 30.11. und 01.12.2019. Wir freuen uns über viele Besucher.

Nachrichten

Feuertonnenfest des Kindergartens St. Marien

Jürgen Schmitt hat für die KiTa drei Blechtonnen zu Feuertonnen umfunktioniert. Nun ist es an der Zeit, diese einzuweihen. Vielen herzlichen Dank

Wir laden die Eltern des Kindergartens recht herzlich zu einen Feuertonnenfest am Freitag, den 10.01.2020 in den Vorhof des Kindergartens ein. In gemütlicher Atmosphäre verbringen wir etwas Zeit miteinander. Es gibt warme Getränke und kleine Naschereien, sowie einen schönen, gemeinsamen Start ins neue Jahr 2020. Wir freuen uns auf ein paar stimmungsvolle Stunden.

 Beginn der Veranstaltung ist um 16.30 Uhr.

Bitte bringen SIe ihre Tassen von Zuhause mit.

Der Elternbeirat bastelt Christbaumschmuck mit den Kindern

Auch in diesem Jahr schmücken die Kindergartenkinder einen Christbaum auf dem Weihnachtsmarkt in Großwallstadt. Einige Eltern aus dem Elternbeirat haben uns tatkräftig unterstützt. Vielen Dank

Der Elternbeirat auf dem Wällschter Weihnachtsmarkt

Am 30.11. und am 01.12.2019 fand der Wällschter Weihnachtsmarkt statt. Der Elternbeirat der KiTa war mit einem Pommes und Softgetränkestand, in diesem Jahr, vertreten.

Viele helfende Hände haben schon im Vorfeld zusammen angepackt, um den Stand auf dem Markt für den Einsatz herzurichten. Mit Hilfe der eingeteilten Eltern und den engagierten Elternbeiratsmitgliedern lief der Verkaufsstand wie am Schnürchen. Schon am Samstagabend zeichnete sich ab, dass die georderte Pommesration zur neige ging, also wurde für Nachschub gesorgt, denn der Sonntag stand bevor. Am frühen Nachmittag war es noch recht ruhig am Stand, aber je später es wurde, desto mehr füllte sich der Weihnachtsmarkt und um 19 Uhr waren alle Pommes verkauft.    WAS EIN ERFOLG ! VIELEN HERZLICHEN DANK ALLEN HELFERN FÜR EIN GELUNGENES WOCHENENDE:

­